PureVPN

9.6

Eigenschaften

9.5/10

Wert für Geld

9.5/10

Einfach zu benutzen

10.0/10

Preis

9.5/10

Pros

  • Sehr guter Preis
  • 10 gleichzeitige Verbindungen
  • Nutzerfreundlich
  • Split-Tunneling
  • Torrent-freundlich; speichert keine Log-Files

Cons

  • Deckt wenige Länder in Afrika ab

PureVPN Erfahrung

PureVPN Erfahrungen: Heute stellen wir Ihnen ein virtuelles privates Netzwerk vor, das sich vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit (angegeben in mbit s) zu einem attraktiven Preis auszeichnet.

Aktualisiert: June 2021

Es ist einfach zu bedienen und ermöglicht den Zugriff auf geografisch gesperrte Inhalte. Mit Sitz in Hongkong zählt das Unternehmen zu den Anbietern, die schon sehr lange und erfolgreich auf dem Markt sind – nämlich ganze 10 Jahre.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über meine PureVPN Erfahrungen. Ich werde Ihnen die verschiedenen VPN Funktionen und Besonderheiten näher erläutern, die ich selbst ausprobiert habe. Lesen Sie diesen Pure VPN Test 2022, um sich über den Anbieter umfassend zu informieren.

PureVPN im Überblick

Sie haben keine Zeit, den ausführlichen PureVPN Test zu lesen? Das macht nichts. Denn ich habe hier die Highlights für Sie zusammengefasst. 

  • PureVPN ist ein sehr günstiger Anbieter, der aber hohe Geschwindigkeiten bietet und sich leicht bedienen lässt.
  • Sie erhalten eine dedizierte IP Adresse.
  • VPN Protokolle: Wireguard, Open VPN (UDP, TCP), PPTP, L2TP, IKEv2, SSTP (VPN P
  • DNS Leaks: IP Lecks oder DNS Lecks werden ferngehalten. Z.B. über den IP bzw. DNS und WebRTC Leak Schutz,
  • Kill Switch: Das ist ein Not Aus für den Fall, dass das VPN einmal abbricht. So sind Sie anonym, auch wenn das VPN ausfallen sollte. Denn Kill Switch stoppt für diese Zeit den Datenverkehr. Daten werden erst weiterübertragen, wenn die VPN Verbindung zurück ist.
  • Kompatible Geräte: Windows MacOS Android iOS, Android TV, Kodi, Amazon Fire TV; manche VPNs funktionieren auch auf Smart TVs. Das ist bei diesem nicht angegeben.
  • Support: Der Kundenservice ist in Ordnung. Bei meinem Test habe ich ihn mit verschiedenen Fragen ausprobiert. Man kann über ein Ticketsystem gehen oder via Live Chat. Ich finde Live Chat super.
  • Geld zurück Garantie: Sie können das VPN auch gratis testen, bevor Sie es abonnieren. Das geht für 31 Tage. 

Schützt die Privatsphäre und schont den Geldbeutel

Meine PureVPN Erfahrungen zeigen, dass dieser VPN Anbieter einen umfassenden Schutz Ihrer Privatsphäre im Internet gewährleistet. Und Sie wissen sicherlich alle: Ihre Sicherheit, während Sie online sind, ist ein hohes Gut.

Dieses VPN zählt zu den besten, die Sie nutzen können, um sich sicher im Netz zu bewegen:

* Es verfügt über viele nützliche Funktionen.
* Ein besonderes Merkmal sind die hohen Geschwindigkeiten. Download Geschwindigkeit und Upload Geschwindigkeit sind wirklich sehr gut. Einzig: Die Systemgeschwindigkeit wird beeinträchtigt.
* Auch haben Sie Zugriff auf viele verschiedene Server in mehr als 140 Ländern.
* Besonderes Extra: Der super günstige Preis!

Zusätzliche Sicherheit mit WireGuard Protokoll

PureVPN bietet unterschiedliche Internet Protokolle an. Dazu zählt das WireGuard Protokoll. 

  • Es ermöglicht eine sehr schnelle und zuverlässige Verbindung.
  • Die Verschlüsselung ist hoch – für maximale Sicherheit Ihrer Internet Aktivitäten.
  • WireGuard ist auch perfekt für Streaming, egal welche Sender inkl. Now TV Box – ohne Buffering und mit einer stabilen Verbindung.
  • Funktioniert mit Windows und Android.

Neue Funktion: Domain Fronting

Es gab in letzter Zeit einige neue Updates des Herstellers. Dazu zählt Domain Fronting.

  • Diese Technologie hilft Ihnen, Zensuren und Restriktionen Ihres ISPs zu umgehen.
  • Es werden unterschiedliche Domain Namen für einzelne Teile von einer Website verwenden. So scheint es, als würden sie jeweils von anderen Domains kommen.
  • Wenn der ISP PureVPN geblockt hat in Ihrer Region, können Sie diese Blockaden umgehen.
  • Dasselbe gilt für Zensuren. Auch diese können Sie mit Domain Fronting umschiffen.
  •  

Nutzerkomfort

Der VPN Anbieter überzeugt mit einer leichten Bedienung. Ich bin zwar sehr Technik-affin. Aber das kann man ja nicht von jedem erwarten. Hier hat mich der Anbieter absolut überzeugt. Auch ein Anfänger kommt damit klar. Oder jemand, der technisch nicht besonders versiert ist.

  • Die Funktionen findet man direkt auf den ersten Blick.
  • Das Wichtigste ist voreingestellt. Zum Beispiel das Standard Protokoll.
  • Man kann leicht navigieren. Denn die Nutzeroberfläche ist gut strukturiert und übersichtlich.
  • Um den passenden VPN Server zu wählen, klickt man einfach auf den jeweiligen Server in der Liste, verbindet sich und fertig.
  • Man kann auch individuelle App Einstellungen vornehmen, wenn man das möchte.

Server Auswahl

Bei der Serverauswahl können Sie entweder den Serverstandort selbst auswählen oder Sie lassen sich den nächstgelegenen Server direkt anzeigen. 

Generell stehen mehr als 6.500 Server zur Auswahl. In über 100 Ländern.

  • Die Serveranzahl ist essenziell, wenn es um das Streaming Seiten entsperren geht.
  • Denn je mehr Server VPN Dienste haben – und in je mehr Ländern –  umso mehr Inhalte können Sie entsperren.
  • Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, alternative Server zu nutzen, falls ein Server überlastet sein sollte

Der Großteil der VPN Server sind physische Server. Damit profitieren Sie von der besten Surf-Erfahrung.

 

Dedizierte Streaming Server

Sie lieben Filme und streamen gerne? Dann wird Sie das besonders freuen: Es gibt nämlich dedizierte Streaming Server. Ein nettes Add on. Das sind spezielle Server, die für Streaming optimiert sind. Sie können damit perfekt Filme und Serien streamen. Aber beispielsweise auch Sport Events.

Streaming mit PureVPN

Neben der Sicherheit ist das Streaming der wichtigste Aspekt, warum die meisten Anwender sich VPN Dienste zulegen.

Bei diesem VPN Test habe ich deshalb die Streaming Fähigkeiten des VPNs genau untersucht. Ich liebe selbst Filme und Serien – vor allem auch aus anderen Ländern. Deshalb ist es notwendig, dass ein VPN die Geoblockierungen aufhebt. Dazu komme ich gleich nochmal ausführlicher.

PureVPN hebt die geographischen Blockaden für viele Streaming Dienste auf. Das ist sehr erfreulich.

  • Sie können Filme und Serien streamen – nicht nur aus Österreich, sondern auch aus anderen Ländern.
  • Alle Sport Begeisterten können ebenfalls aufatmen. Viele internationale Sportevents, die hier nicht übertragen werden, können Sie mit PureVPN aus einem anderen Land streamen. Das gilt für Fußball, Radrennen, Tennis und viele anderen Sportarten. Zum Teil sogar Rugby, Cricket oder Boxen bzw. Kampfsport.

Streaming – wie geht das?

Streaming mit PureVPN funktioniert ganz leicht.

  • Sie verbinden sich mit dem VPN Server in dem Land, aus dem Sie streamen möchten.
  • Für Netflix USA beispielsweise nehmen Sie einen Server in den USA.
  • Dann gehen Sie auf die Streaming Seite. In dem Fall auf Netflix.
  • Und schon können Sie die aktuellsten Filme, tolle Blockbuster und die neuesten Episoden Ihrer Lieblingsserien sehen.
  • Und das Ganze in top Qualität. Dank PureVPN VPN Service.
  •  

Netflix USA – Streaming vom Feinsten

Wie bereits erwähnt: Für alle Streaming-Liebhaber gibt es ebenfalls gute Nachrichten. Meine PureVPN Erfahrungen haben gezeigt, dass das VPN auch für Netflix USA funktioniert. Sie können also von überall in der Welt aus Netflix USA streamen – Sie müssen dafür einfach nur einen passenden VPN-Server in den USA auswählen, wie oben beschrieben. Es gibt auch andere Sender, die entsperrt werden können. Das sind häufig auch Sender, die mit Affiliate Provisionen (Affiliate Links) arbeiten.

Geoblockierungen – warum?

Bevor ich mit dem Test fortfahre, wollte ich Ihnen noch einige Worte zu Geoblockierungen erklären.

Nicht alle Inhalte von Sendern sind in jedem Land verfügbar. Das liegt an den Geoblockierungen. Vielleicht haben Sie auch schon einmal erlebt, dass Sie einen Film anschauen möchten und die Fehlermeldung erhalten: „Dieser Inhalt ist in Ihrem Land nicht verfügbar.“ Genau das liegt an den Geoblockaden.

Jeder Sender hat die Rechte für sein Land. Dort sind die Streams verfügbar. In anderen Ländern, in denen keine Rechte vorliegen, können Sie Ihren Lieblingsstream nicht sehen. Denn er ist geographisch blockiert. Das passiert zum Schutz der Urheber.

Einerseits ist das ärgerlich, dass Sie aufgrund der geographischen Sperren hier in Österreich viele Filme nicht sehen können. Umgekehrt gilt das auch. Im Ausland ist es nicht möglich, die österreichischen Sender zu empfangen.

 

Woher weiß der Sender, wo Sie sind?

Ganz einfach: Sie verraten sich über Ihre IP Adresse. Diese gibt Auskunft über Ihren Standort und Ihre Identität. Befinden Sie sich in Österreich, haben Sie eine österreichische IP Adresse. Diese blockt der ausländische Sender. Ihr Zugriff wird verweigert.

Die IP Adresse wird Ihnen übrigens für jedes Gerät vom Internet Provider zugewiesen. Es handelt sich dabei um eine Zahlenfolge, jeweils mit Punkten getrennt.

Abhilfe schafft ein VPN. Es hebt die Geoblockaden auf, indem es Ihre IP Adresse ändert. Ich habe viele VPN Tests gemacht und das ausprobiert. Auch bei PureVPN PureVPN.

Alternativen, um Geoblocking zu umgehen

Es gibt theoretisch auch noch andere Möglichkeiten, um die Geoblockierungen zu umschiffen als mit einem VPN. Damit Sie das zumindest einmal gehört haben, möchte ich kurz dazu ein paar Worte sagen.

Eine Möglichkeit sind Proxy Server. Wenn Sie diese nutzen, dann gehen Sie genauso mit einer anderen IP Adresse als Ihrer eigenen online. Gratis Proxys gibt es beispielsweise bei Google. Sie können danach suchen. Und dann die Proxy Server zum Beispiel bei Firefox einrichten. Chrome geht auch.

Oder sie nutzen Smart DNS. Dabei handelt es sich um einen Online Dienst. Sie simulieren IP Adressen aus anderen Ländern. So denken Online-Portale, Webseiten oder auch Streaming Dienste, dass Sie sich in einem anderen Land befinden. Der Unterschied zu der vorherigen Methode ist, dass Sie keine Proxys verwenden. Sondern Sie nutzen IP Server, die im Ausland sind und über die dann schließlich Ihre Daten transferiert werden.

Jetzt wissen Sie, dass es auch Alternativen gibt. Aber: Die beste Möglichkeit gegen Geoblocking ist immer noch ein VPN. 

Das VPN versteckt zuverlässig Ihre IP Adresse und verleiht Ihnen eine neue IP Adresse. So bleiben Sie immer unerkannt im Internet. Das hat bei meinem PureVPN Test sehr gut funktioniert. Auch bei anderen Anbietern, zum Beispiel Private Internet Access oder meinem Favoriten ExpressVPN. Aber auch mein PureVPN Test war diesbezüglich top. PureVPN bietet alle notwendigen Basisleistungen.

Anleitung: Mit PureVPN die IP Adresse ändern

Mit PureVPN können Sie ganz leicht Ihre IP Adresse ändern und streamen. Das geht folgendermaßen.

Schritt 1: PureVPN abonnieren

Als erstes schließen Sie das VPN Abonnement ab. Einfach auf den Link des VPN Anbieters in diesem Artikel klicken und das Abo abschließen.

Schritt 2: PureVPN Client installieren

Jetzt installieren Sie den PureVPN Client. Das Setup geht ganz leicht. Es gibt dafür auch Setup Guides. Dabei sollten Sie darauf achten, dass es der richtige Client für Ihr System ist. Je nachdem, ob Sie Windows Mac iOS oder Android nutzen. In wenigen Minuten ist die Installation abgeschlossen. Die Registrierung erfolgt ganz schnell via E Mail.

Schritt 3: VPN Server auswählen

Nun suchen Sie den passenden VPN Server aus und verbinden sich. Wählen Sie einen Server, der in dem Land liegt, aus dem Sie streamen möchten.

Schritt 4: Streaming genießen

Es ist so weit. Sie sind mit dem VPN verbunden und können jetzt direkt auf den Streaming Dienst Ihrer Wahl gehen. Suchen Sie sich den Film oder die Serie aus, die Sie sehen möchten. Und los geht der Streaming Spaß.

Sie möchten Torrents nutzen? Kein Problem.

Bei meinem Pure VPN Test habe ich zudem untersucht, ob der Anbieter Torrent-freundlich ist. Das Ergebnis meiner PureVPN Erfahrungen: Ja, er ist es:

* Ihre Identität ist von außen nicht einsehbar.
* Sie können sich absolut anonym im Netz bewegen – und auch Torrents nutzen.
* Sie haben eine hohe Downloadgeschwindigkeit.

Smart Location: Automatische Serverwahl

purevpn
Das VPN hat ein weiteres praktisches Feature: die Smart Location Funktion. Sie hat sich bei meinen PureVPN Erfahrungen absolut bewährt.Ich habe diese bei meinem Pure VPN Test ausprobiert, und es hat super geklappt:

* Dank dieser Funktion wird Ihnen der am besten für Ihre Bedürfnisse geeignete VPN-Server automatisch angezeigt. So müssen Sie nicht selbst 
   den passenden Server suchen (zum Beispiel, wenn Sie den schnellsten Server benötigen).
* Alternativ können Sie natürlich, wie gehabt, den Server selber wählen.

Für Computer, Mobiltelefone oder Router

purevpn interface
Ich habe bei meine Pure VPN Test darüber hinaus unterschiedliche Geräte ausprobiert. Denn auch für mich selbst ist es wichtig, dass ich nicht nur mit dem heimischen Computer die VPN-Verbindung nutzen kann, sondern auch unterwegs mit anderen Geräten. Es hat alles perfekt geklappt – mit all diesen Geräten:

* PC
* Notebook
* Tablet
* Handy
* Router (Sie können das VPN auch direkt auf dem Router installieren)

Darüber hinaus gibt es Browser Erweiterungen. Egal, mit welchem Gerät Sie das Virtual Private Network nutzen. Die jeweiligen Apps funktionieren sehr gut. Und Sie sind innerhalb weniger Sekunden mit dem Server Ihrer Wahl verbunden.
purevpn test
Das VPN bietet die jeweils dafür geeignete App (z.B. die Android-App) zum Download an.

Technische Daten

Die Nutzung von Torrents ist möglich?

JA

Ihre Aktivitäten im Internet sind nicht nachvollziehbar?

Privatsphäre ist geschützt

 Log-in

10 Geräte gleichzeitig

Netflix Länder

USA,UK,CA,DE,FR,AU

Betriebssysteme

Windows, Apple, Android, iOS, macOS, Playstation,Router, Apple TV, Xbox

Server Standorte

+6.500

Persönliche IP

Anonym

Verschlüsselung

Maximale Sicherheit aufgrund AES 256-Bit Verschlüsselung

Internet Protokolle

WireGuard, OpenVPN TCP/UDP, IKEv2/IPsec, L2TP/IPSec

Wenn Sie mehr über Sicherheit und Schutz lesen möchten, können Sie dies im VPN Website über Sicherheit im Internet.

 

 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Meine PureVPN Erfahrungen zeigen: Das VPN verfügt über unterschiedliche Funktionen, die Ihnen eine hohe Sicherheit im Netz bieten. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Merkmale im Überblick.

Split Tunneling

Bei meinem Pure VPN Test habe ich zudem die praktische  Split-Tunneling Funktion  ausprobiert. Das ist sehr praktisch, wenn man mehrere Dinge parallel erledigt, und funktioniert folgendermaßen:

* Sie bestimmen, welches Programm über das virtuelle private Netzwerk läuft und welches nicht darüber läuft.
* Dies bringt den Vorteil, dass Sie beispielsweise Online Games flüssig und verzögerungsfrei (ein VPN kann zu leichtem Ruckeln oder zu Verzögerungen  bei der Geschwindigkeit führen) im Vordergrund spielen können und das VPN dennoch für verschiedene andere Programme genutzt wird.

Obfuscation Funktion

Die Obfuscation Funktion ist relativ neu und kann mit dem OpenVPN Protokoll eingesetzt werden – auf allen Geräten. Sie tritt in Kraft, wenn Ihr Internet Service Provider in Ihrer Region das VPN bzw. OpenVPN blockiert. Dann nämlich können Sie sich nicht mit dem VPN verbinden. Und selbst wenn sie versuchen, sich zu verbinden, können Sie das Internet nicht nutzen. Um diese Restriktionen zu umgehen, hilft die Obfuscation Funktion. Darüber wird der verschlüsselte Datenverkehr in regulären Datenverkehr verwandelt und hinter https verborgen, sodass das OpenVPN Protokoll nach außen nicht sichtbar ist.

Kill Switch

Für alle, denen die Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre ein großes Anliegen sind, ist die Kill-Switch-Funktion ein absolutes Muss – dies bestätigen meine PureVPN Erfahrungen.

Selbst mit dem besten Anbieter kann es einmal passieren, dass die VPN-Verbindung unterbrochen ist. In diesem Moment lässt Ihr Betriebssystem Ihre Internetverbindung ohne VPN weiterlaufen. Das kann fatale Folgen für Sie haben:

* Identität bzw. Ihre IP-Adresse würde sichtbar werden.
* Ihre Daten könnten nach außen gelangen und missbraucht werden.

Besonders wichtig für Torrents

Dies ist besonders unschön, wenn Sie gerade Torrents nutzen, und stellt ein großes Risiko dar. Gute VPNs wissen das und haben einen Notfallplan:

* Sobald die VPN-Verbindung unterbrochen ist, blockiert Killswitch sämtlichen Datenverkehr.
* Bis die Verbindung wiederhergestellt ist, kann auf diese Weise kein Außenstehender Zugriff auf die Daten erlangen.

Damit gewährleistet das VPN den maximalen Schutz Ihrer Privatsphäre und eine hohe Sicherheit, wann immer Sie sich im Netz aufhalten.

Torrents – Was ist das überhaupt?

Jetzt wissen Sie, dass Torrents oder auch P2P Filesharing viel höhere Anforderungen an die Sicherheit und Anonymität haben. Ich komme auch weiter unten nochmal im Detail auf die Verschlüsselung zu sprechen, die eine hohe Sicherheit des VPNs untermauert.

Vielleicht hat aber noch nicht jeder von Ihnen Torrents genutzt? Für diesen Fall gehe ich an dieser Stelle auf einige wissenswerte Details zu Torrents und P2P File Sharing ein.

  • Torrenting heißt: Download und Upload von Dateien über das BitTorrent Netzwerk
  • Die Dateien werden von Nutzern über deren Geräte hoch- und heruntergeladen.
  • Sie werden nicht auf einen zentralen Server geladen – das ist wichtig zu wissen.

 

Sind Torrents legal?

Grundsätzlich gilt: Torrenting ist legal. Sie können Torrents oder P2P Netze immer nutzen. Sie tun damit nichts Unrechtes. Es gibt allerdings dabei etwas Wichtiges zu beachten. 

  • Wenn Sie Torrents downloaden sehen Sie nicht, ob die Torrent Dateien urheberrechtlich geschützt sind oder nicht.
  • Sind Sie nicht geschützt, ist alles kein Problem. Denn dann befinden Sie sich auf der sicheren Seite.
  • Aber – wenn die Daten urheberrechtlich geschützt sind und Sie laden diese herunter, dann ist das illegal.
  • Daher kommt es auch, dass sich Viele fragen, ob Torrenting legal ist oder nicht.
  • Es kommt erst dann zu rechtlichen Schwierigkeiten, wenn Sie urheberrechtlich geschütztes Material unerlaubt nutzen.
  •  

Da Sie das beim Download aber nicht sehen können, ob es Urheberrechte gibt, müssen Sie sich schützen. Sonst laufen Sie Gefahr, etwas Unrechtes zu tun.

  • Sie müssen zum einen aufpassen, dass Sie nicht versehentlich urheberrechtlich geschützten Content streamen.
  • Zum anderen kann auch der Internet Service Provider über Ihre Schulter schauen und tracken, was Sie im Netz machen. So könnte er auch sehen, ob Sie Torrents nutzen.
  • Das sollte nicht nach außen gelangen.
  • In Sachen Urheberrechtsverstoß sind die Strafen hoch. Das kostet richtig viel Geld. Und es kann sogar Gefängnis drohen.

Daher ist es unbedingt erforderlich, sich per VPN zu schützen. PureVPN leistet hier sehr gute Dienste.

  • Ihr Datenverkehr wird nach hohem Verschlüsselungsstandard verschlüsselt.
  • Ihre IP Adresse ist versteckt. Keiner sieht, wo Sie sich befinden und was Sie machen.
  • So kann auch niemand sehen, ob Sie Torrents nutzen.

Hohe Verschlüsselung

Maßgeblich für die Sicherheit im Internet ist die Datenverschlüsselung. Ein VPN ist eigentlich ein Sicherheitstool. Dafür wurde es ursprünglich konzipiert. Daher kann es noch viel mehr als Streaming Blockaden aufheben und Streaming Plattformen entsperren. Nämlich, Ihre Privatsphäre im Netz zu schützen.

Das geht bei PureVPN über den hohen AES 256-bit Verschlüsselungsstandard. Der Standard hat Militärniveau und wird auch von Banken oder Behörden mit besonders sensiblen Daten verwendet. 

  • Die AES 256 bit Verschlüsselung bei der PureVPN Software ist schwer zu toppen.
  • Die Daten werden verschlüsselt über ein VPN Tunnel transferiert.
  • Hacker haben keine Möglichkeit, während des Transfers an Ihre Daten zu kommen.
  • Kritische Daten – und natürlich auch alle anderen Daten – werden perfekt vor fremden Zugriffen geschützt.

 

Was ist die AES 256-bit Verschlüsselung? 

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie das mit der Verschlüsselung eigentlich funktioniert? Ich sage es Ihnen.

Die Anzahl der Bit gibt an, wie viele Kombinationen möglich sind, die der Schlüssel verwendet. Ein Beispiel: Mit 1 Bit gibt es 2 Optionen. Sind es 8 Bit, gibt es 256 verschiedene Möglichkeiten. Haben Sie 256 Bit – wie bei der Verschlüsselung nach Militärstandard – kommt eine Zahl heraus, die 78 Ziffern hat. Das kann man sich mit dem bloßen Verstand gar nicht vorstellen. Aber eines ist sicher: Ihre Daten können kaum geschützter sein als mit dieser Verschlüsselung.

Selbst die schnellsten und innovativsten Computer der Welt bräuchten Milliarden Jahre, um auch nur einen kleinen Teil der Dateien zu entschlüsseln.

NAT Firewall

Die NAT Firewall bietet ein zusätzliches Sicherheitslevel für Ihre VPN-Verbindung. Sie sorgt dafür, dass unaufgefordert eingehender Datenverkehr blockiert wird. Die Firewall wird direkt auf den VPN-Servern konfiguriert. Sie müssen also gar nichts machen.

Ihre Verbindung bleibt auf diese Weise automatisch durch den VPN-Server geschützt.

Anti-DDoS Schutz für Spiele

Gamer sind sehr kompetitiv. Wer eine bessere, schnellere Verbindung hat, gewinnt das Spiel häufig aufgrund seines technischen Vorteils.

DDoS-Attacken

DDoS-Attacken treten häufig beim Online-Gaming auf. Die Angreifer sind darauf aus, Einfluss auf die Spiele zu nehmen, indem beispielsweise absichtlich Performanzprobleme erzeugt oder Server Standorte überlastet werden.

Das VPN schützt vor den Attacken

Ein VPN ist der beste Schutz gegen solche DDoS-Attacken. Es kann selbst den kompliziertesten DDoS-Attacken Einhalt gebieten.

Das VPN sorgt dafür, dass Sie beste Spielkonditionen haben.

IP-Adressen

In meinem Pure VPN Test habe ich mich auch dem Thema IP-Adressen umfassend gewidmet.

Die Mehrheit der VPN-Anwender nutzt dieselbe IP-Adresse wie die des VPN-Servers, mit dem sie verbunden sind. Und das ist auch gut so. Der gesamte Datenverkehr wird vermischt. Auf diese Weise profitieren Sie von einem hohen Schutz und einer umfassenden Anonymität.

Wenn Sie eine eigene IP-Adresse benötigen – aus welchem Grund auch immer (z.B. Sicherheit oder Privatsphäre) – ist dies mit diesem Anbieter ebenfalls möglich; gegen einen zusätzlichen Betrag.

Zero-Log Politik

Vielleicht suchen Sie ein VPN, um zu vermeiden, dass Ihr ISP oder eine Behörde nachvollziehen kann, wie und wo Sie sich im Internet aufhalten. Dann sind Sie bei diesem Anbieter ganz richtig.

Das VPN verfolgt die Zero-Log-Politik. Es werden keinerlei Logfiles gespeichert, sodass niemand sehen kann, welche Aktivitäten Sie im Netz vornehmen.

Deshalb ist der Anbieter auch Torrent-freundlich. Sie können einfach Torrents herunterladen und P2P Protokolle nutzen, ohne darüber nachdenken zu müssen.

Netflix USA ansehen

Netflix USA ansehen

Amerikanisches Netflix: Das VPN ist zwar nicht das Beste für Netflix, aber Sie können dennoch Netflix USA entsperren. Und das ist das, wofür 95 % der VPN-Nutzer ihr virtuelles privates Netzwerk benötigen. Hier auf der Seite steht für Sie eine Liste bereit, der Sie die Kompatibilität für Netflix nachsehen können.
Das VPN verfolgt eine der aggressivsten Verkaufsstrategien in der Welt der VPNs

Attraktive Rabatte

Es gibt immer eine neue Promotion-Aktion auf deren Webseite. Sie können fast immer Rabatte in Höhe von rund 82% auf Ihr 2-Jahresabonnement erhalten.

Pakete

Es gibt verschiedene Pakete des VPN Dienstes zur Auswahl.

  • 2 Jahres Abo plus 3 Monate gratis on top: 1,99 USD pro Monat (das sind nicht mal 2 Euro pro Monat) – bester Deal mit 82% Rabatt
  • 1 Jahres Abonnement: 3,24 USD pro Monat (Das sind gute 3 Euro pro Monat) – mit 70% Rabatt
  • 1 Monat: 10,95 USD (Das sind knapp 10 Euro pro Monat – je nach Kurs auch mal nur 9,60 Euro) – kein Rabatt

Das Paket mit dem 2 Jahres Abo ist definitiv das Beste. Egal, ob Sie Video Streaming Anbieter nutzen oder einfach nur sicher im Internet surfen sowie in einem Online Shop einkaufen möchten. Ein 6 Monats Abo gibt es zum Beispiel nicht. Aber Abo für 2 Jahre ist perfekt und eine sehr gute Wahl.

31 Tage Geld zurück Garantie

Und wenn Sie sich nicht sicher sind oder mit den Services nicht zufrieden, erhalten Sie innerhalb von 31 Tagen nach Kaufdatum Ihr Geld zurück. Das ermöglicht die 31 tägige Geld zurück Garantie. Probieren Sie Video Streaming aus. Wenn Sie nicht zufrieden sind, geben Sie den Dienst einfach wieder zurück. Wenn doch, behalten Sie ihn. 

Immer Hände weg von gratis VPNs!

Im Zusammenhang mit Preisen fragen Sie sich vielleicht, warum Sie für ein VPN Geld zahlen sollen, wenn es doch auch gratis Anbieter gibt.

Die Antwort ist ganz einfach: Gratis VPNs sind gefährlich und nicht sicher. VPN Diensten, die gratis sind, dürfen Sie nicht trauen. Und wirklich gratis sind Sie auch nicht. Denn Sie bezahlen zwar nicht mit Geld die Dienste. Aber dafür bezahlen Sie mit Ihren Daten. Denn kostenlose VPN Anbieter verkaufen Ihre Daten an den Höchstbietenden. Dann sind Sie und Ihre Daten nicht mehr sicher. Und Sicherheit sowie eine No Logs Policy ist ja genau das, was Sie von einem VPN erwarten.

  • Ein gratis VPN verschlüsselt Ihre Daten nicht nach dem hohen AES 256-bit Standard. Es gibt keine No Log Politik bei den meisten VPN Anbietern, die gratis sind.
  • In sehr vielen Ländern funktionieren diese VPNs gar nicht.
  • Sie können es nicht für mehrere Geräte gleichzeitig nutzen.
  • Sie heben kein Geoblocking auf. Daher bringt Ihnen ein solches VPN alleine beim Video Streaming schon mal gar nichts. Egal, ob Sie Netflix oder Amazon Prime Video streamen möchten.
  • Sie sind nicht immer anonym. Denn häufig werden die IP Adressen nicht zuverlässig versteckt.
  • Kostenlose VPNs können auch keine Zensuren umgehen und funktionieren beispielsweise in China nicht. 
  • Alles, was ein VPN eigentlich ausmacht, hat ein gratis VPN nicht zu bieten.
  • Und: Sie erhalten Werbung ohne Ende. Alleine Das kann wahnsinnig lästig sein. Und nicht selten werden auch Viren eingeschleust. Zum Beispiel über E Mails. Auch das sollte nicht passieren.

 

Mein Tipp

Lassen Sie unbedingt die Finger von kostenlosen VPN Anbietern. Das bringt gar nichts. Die besten VPN Anbieter sind nicht gratis. Und Sie werden sich nur ärgern. Nehmen Sie lieber einen bezahlten Dienst wie PureVPN.

  • Bei bezahlten Diensten wie PureVPN haben Sie eine größere Server Auswahl in mehr Ländern.
  • Sie sind sicher, weil Ihre Daten nicht einfach verkauft werden. Bezahlte Dienste haben meistens eine No Log Politik.
  • Die Verschlüsselung ist besser. 
  • Die IP Adressen werden zuverlässiger versteckt. 
  • Und das Beste: Bezahlte VPNs müssen nicht teuer sein.
  • PureVPN zum Beispiel hat für das 2 Jahres Abo einen wirklich günstigen Preis.
  • Das ist ein erstklassiges Preis Leistungs Verhältnis.

Unabhängige Audits

Manche VPN Dienste unterziehen sich unabhängigen Audits. Das sind Prüfung von Drittunternehmen über Geschäftspraktiken und vor allem Sicherheit. Ein solches Unternehmen ist zum Beispiel PriceWaterhouse Coopers (PwC). Es kontrolliert VPN Hersteller nach ihren Sicherheitsvorkehrungen, checkt die Sicherheitsstandards und überprüft, ob sie einhalten, was sie versprechen.

Das ist eigentlich eine gute Sache, doch leider bietet PureVPN sie nicht. Denn so wird von externer Stelle belegt, dass der Anbieter sicher ist. VPNs müssen das nicht machen. Manche unterziehen sich einer solchen Prüfung freiwillig. ExpressVPN zum Beispiel. Das ist ein top Anbieter, der zu Kape Technologies PLC gehört. Ich habe auch bei meinem PureVPN Test darauf geschaut. Allerdings konnte ich hier keinen unabhängigen Audit finden.

Fazit meiner PureVPN Erfahrungen

Das VPN hat nicht umsonst den Ruf des besten VPNs unter allen VPN Services. Es gibt viele VPN Dienste, doch dieses ist besonders gut:

* Es verfügt über viele Server in 140 Ländern. Die Server Liste ist lang.
* Zudem überzeugt es mit mehr als 6.500 Servern und mit einem sehr guten Preis Leistungsverhältnis.
* Es kann geografisch blockierte Inhalte entsperren.

PureVPN bietet Ihre Privatsphäre dank einer sehr hohen Verschlüsselung umfassend. Hinzu kommen die NAT Firewall und Killswitch für zusätzliche Sicherheit. Ich habe alles selbst ausprobiert und meine Erfahrungen sind absolut positiv. Sie können super sicher PureVPN nutzen.

Zudem ist es leicht zu bedienen, mit einem guten Kundensupport (inkl. Live-Chat) und günstig.

Ich kann das VPN absolut empfehlen – und es hat sich seinen Platz auf dem Podium mehr als verdient! 

Gehen Sie auf die Homepage für weitere VPN-Informationen.

Alexandra

Alexandra ist freiberuflicher Journalist und schreibt hauptsächlich über Spiele und Technik, Cybersicherheit und künstliche Intelligenz. Er ist ein starker Verfechter der Online-Privatsphäre und der digitalen Freiheit. Alexandra liebt es, VPNs zu testen und Menschen zu helfen, sicher online zu bleiben.
Mehr Info

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Allgemeine Informationen

crossmenu