PIA VPN

8.4

Eigenschaften

8.6/10

Wert für Geld

8.5/10

Einfach zu benutzen

8.3/10

Preis

8.0/10

Pros

  • Hohe Sicherheit
  • Entsperrt Netflix USA
  • Extrem Einfache Bedienung
  • Torrent-freundlich
  • Günstiger Preis

Cons

  • Funktioniert nicht für alle Netflix Bibliotheken
  • Entsperrt kein Amazon Prime Video und kein Hulu
  • Könnte mehr Funktionen haben

PIA VPN Review

PIA VPN Erfahrung: Sie möchten sicher im Internet surfen und online immer anonym sein? Zum Beispiel für Torrents? Gleichzeitig wollen Sie Ihren Geldbeutel schonen? Dann sollten Sie sich das virtuelle private Netzwerk PIA genauer ansehen. Erfahren Sie alles zu diesem VPN in meinem PIA Test. Los geht’s!

Meine PIA Erfahrung: Was kann das VPN?

Ich habe das Privat Internet VPN genau unter die Lupe genommen. Neugierig? Hier finden Sie die wichtigsten Testergebnisse im Überblick.

  • Super nutzerfreundlich: Ich habe kaum ein VPN getestet, das so nutzerfreundlich ist wie Privat Internet Access. Es lässt sich leicht navigieren und es ist mit wenigen Klicks installiert.
  • Keine Private Internet Access Logs: Meine PIA VPN Erfahrung zeigt, dass Privat Internet Access super sicher ist und Ihre Privatsphäre rundum schützt. Es werden keine Log-Dateien gespeichert. Niemand sieht, was Sie online machen und welche Seiten Sie aufrufen
  • Perfekt für Torrents: Sie können mit Privat Internet Access sogar Torrents nutzen. Ihre IP Adresse ist immer versteckt. Sie surfen komplett anonym.
  • Mit bis zu 10 Geräten nutzen: Das habe ich selbst bei Premium VPNs kaum gesehen. Es sind bis zu 10 parallele Verbindungen möglich. Sie können Ihre sämtlichen Geräte mit Privat Internet Access verbinden. Und Sie können das VPN sogar mit Freunden teilen – das spart zugleich Geld.
  • Verbesserungswürdige Geschwindigkeit: Einzig mit der Geschwindigkeit war ich bei meiner PIA VPN Erfahrung nicht immer zufrieden. Diese hat sehr geschwankt, je nach Server und Anwendung.
  • Geoblockaden und Streaming: Zudem hebt Privat Internet Access nicht alle Geoblockaden auf. Für Netflix USA oder UK hat es super funktioniert. Für Netflix Deutschland nicht. Hulu und Amazon Prime Video konnte ich mit Privat Internet Access auch nicht entsperren.

Alles in allem war mein Private Internet Access Test positiv. Kommen wir jetzt zu den Details meiner PIA VPN Erfahrung.

Preise und Abonnements

Ich beginne mit dem Preis-Leistungsverhältnis. Bei meinem Private Internet Access Test habe ich genau untersucht, ob das VPN das Geld wert ist. Die Antwort ist ja: Das Preis-Leistungsverhältnis von Privat Internet Access ist sehr gut. Sie bekommen das VPN schon zu einem mega günstigen Preis und erhalten dafür absolut solide VPN Funktionen inklusive hohe Sicherheit. Vielen andere VPNs kosten mehr Geld und bieten dieselbe Leistung.

3 Abo Optionen

Es gibt 3 verschiedene Abo Optionen. Je länger Sie das VPN abonnieren, umso günstiger wird der Preis.

Option 1: 2 Jahre – günstigster Deal

Abonnieren Sie Privat Internet Access für 2 Jahre, zahlen Sie nur 1,99 Euro im Monat. Plus zwei Gratismonate. Günstiger geht es nicht!

Option 2: 6 Monate

Nehmen Sie das VPN für ein halbes Jahr, so zahlen Sie mit 6,79 Euro schon deutlich mehr.

Option 3: 1 Monat

Sie möchten sich nicht festlegen? Kein Problem. Dann abonnieren Sie Privat Internet Access nur für 1 Monat. Aber hier zahlen Sie auch entsprechend mehr. Nämlich 10,69 Euro pro Monat.

Gratis testen? Das geht!

Bei meinem Private Internet Access Test habe ich auch geschaut, ob man das VPN gratis testen kann. Das ist mir wichtig. Denn ich möchte ja nicht die Katze im Sack kaufen, sondern erst mal schauen, ob mir das VPN gefällt.

Meine PIA VPN Erfahrung hat ergeben: Die Testphase ist bei dem VPN verbesserungswürdig. Da gibt es bessere VPNs. Eine offizielle Testperiode gibt es nämlich nicht. Sie haben aber 2 andere Möglichkeiten, das VPN erst mal auszuprobieren, wie meine PIA VPN Erfahrung zeigt.

Möglichkeit 1: Geld zurück Garantie für 7 Tage

Sie können das VPN 7 Tage lang gratis ausprobieren und bei Nicht-Gefallen mit der Geld zurück Garantie wieder zurückgeben. Ihr Geld wird zurückerstattet. Allerdings sind 7 Tage leider etwas kurz, um eine umfassende eigene PIA VPN Erfahrung zu sammeln.

Möglichkeit 2: Monatsabo lösen

Alternativ können Sie ein Monatsabonnement abschließen. Hier zahlen Sie zwar um die 10 Euro, aber dafür können Sie Ihre PIA VPN Erfahrung für einen Monat machen, bevor Sie sich festlegen. Das ist besser als nur 7 Tage.

Unglaublich leicht zu bedienen

Vorab: Mein Private Internet Access Test hat mich in Sachen Nutzerfreundlichkeit mega begeistert. Kaum ein VPN, das ich getestet habe, ist so leicht zu bedienen wie dieses.

Die nativen Apps sind intuitiv. Man sieht alle Funktionen sofort auf den ersten Blick. Es lässt sich ganz leicht navigieren. Sie müssen einfach nur die App anklicken bzw. öffnen, Ihre Registrierungsdaten eingeben und das war’s auch schon. Einfacher geht es nicht.

Tutorial: So funktioniert das VPN

Das VPN funktioniert wirklich ganz einfach.

  • Schritt 1: VPN abonnieren und registrieren
  • Schritt 2: Client downloaden und installieren
  • Schritt 3: VPN Server wählen und IP Adresse ändern – Sie gehen dann mit der IP des VPN Servers online, nicht mit Ihrer eigenen, und sind anonym
  • Schritt 4: Onlinegehen und sicher sowie anonym surfen

Kundensupport

Wenn Sie doch mal eine Frage haben sollten, kontaktieren Sie den Kundensupport. Der Service steht rund um die Uhr per Live Chat und E-Mail zur Verfügung. Telefon geht leider nicht. Aber es gibt einen FAQ Bereich im Internet.

Schutz der Privatsphäre und Sicherheit

VPNs wurden ursprünglich als Sicherheitstools entwickelt. Daher ist ein wichtiger Aspekt bei meinem Private Internet Access Test die Sicherheit.

Außerdem wirbt das VPN mit hoher Sicherheit – und ich wollte wissen, ob es hält, was es in der Werbung verspricht. Ich komme auch direkt zum Punkt – die Antwort ist: Ja!

Keine Log-Dateien gespeichert

Das VPN speichert keine Logfiles. Niemand sieht, was Sie im Internet machen. Auch nicht Ihr ISP. Wenn Sie viel streamen, kann er Ihre Bandbreite dennoch nicht drosseln.

Das VPN geht äußerst transparent mit dem Thema Sicherheit und Datenspeicherung um. Da der Sitz in den USA ist, zählt es zur 5/9/14 Alliance – kann also aufgefordert werden, Daten preiszugeben. Da das VPN aber keine Daten sammelt, gibt es auch nichts zum Weitergeben. Der Beweis wurde 2015 und 2017 erbracht. Die Behörden haben tatsächlich PIA Daten eingefordert – aber erfolglos. Denn es gab keine.

Super Sicherheitsfunktionen

Für weitere Sicherheit sorgen diese Sicherheitsfeatures.

 

DNS Leak Protection                                                                                                         

Es sollten keine DNS und IP Leaks vorkommen, denn sonst sind Sie nicht anonym. Ich habe es mit IPleak.net getestet und konnte keine Leaks feststellen.
Kill SwitchKill Switch ist voreingestellt. Die Funktion ist super wichtig. Sie stoppt den Datenverkehr, wenn das VPN down ist. Erst, wenn die VPN Verbindung wieder steht, werden die Daten weiterübertragen. So bleiben Sie immer anonym.
VerschlüsselungDie Daten werden verschlüsselt über einen VPN Tunnel übertragen. Und zwar nach dem AES 125-bit Standard. Es gibt zwar höhere Sicherheitslevel, etwa mit dem AES 256-bit Militärstandard. Aber die PIA Verschlüsselung reicht aus, um Ihre Sicherheit zu jeder Zeit zu gewährleisten. Dafür stellen Sie den Verschlüsselungsalgorithmus unter „Settings“ manuell ein und wählen die Handshake Encyryption.
Anti MalwareDarüber hinaus ist ein Malware Schutz dabei. Ebenso profitieren Sie von einem Tracking Schutz und Port Forwarding.

 

Torrents sicher nutzen

Sie können sogar Torrents nutzen, wie meine PIA VPN Erfahrung zeigt.

  • Ihre IP Adresse ist immer versteckt.
  • Sie surfen absolut anonym.
  • Sie können sicher Torrents downloaden, ohne erkannt zu werden.

Streaming mit PIA

Und wie ist es um das Streaming bestellt? Auch das habe ich für meinen Private Internet Access Test genau überprüft. Denn neben Sicherheit ist Streaming einer der Hauptaspekte, warum man ein VPN braucht. Dafür muss das VPN aber Geoblockaden aufheben.

Geoblockaden werden von Sendern in Ländern auferlegt, für die sie keine Rechte haben. So werden die Urheberrechte geschützt. Netflix USA ist deshalb nur in den USA verfügbar. Netflix Deutschland in Deutschland. Etc. Diese Geoblockaden kann man mit sehr guten VPNs aufheben, indem man die IP Adresse ändert.

Kann das PIA? Die Antwort ist: Bedingt.

Geoblockaden aufheben

Nur sehr gute VPNs heben Geoblockaden auf. PIA kann das zum Teil, zum Teil nicht.

Netflix

Für Netflix USA hat es super funktioniert. Ich habe drei Server dafür ausprobiert. Es ging einwandfrei.

Netflix UK, Kanada und Australien konnte das VPN ebenfalls entsperren. Ich habe das mit zwei Servern getestet und meine PIA VPN Erfahrung war sehr gut.

Netflix Deutschland hat leider nicht geklappt. Auf keinem Server. Auch Netflix Mexiko und Japan nicht.

Hulu und Amazon Prime Video

Auch Hulu und Amazon Prime Video habe ich für meinen Private Internet Access Test ausprobiert. Ergebnis: Negativ! Es hat leider nicht geklappt.

Meine Empfehlung für Streaming

Wenn Sie viel streamen wollen, nehmen Sie besser eines meiner top 3 VPNs. Hier können Sie sicher sein, dass sämtliche Geoblockaden aufgehoben werden.

PIA VPN Server

Das VPN bietet über 3.000 Server in rund 30 Ländern. So können Sie immer den schnellsten Server finden und haben dabei eine sehr gute Auswahl.

Besonders praktisch: Das VPN schlägt Ihnen immer den schnellsten Server automatisch vor. Sie erkennen die Server Speed an den jeweiligen Ping Times. Diese werden grün (schnell) oder gelb (weniger schnell) angezeigt.

Zudem können Sie Server unter Favoriten speichern. Zum Beispiel die, die Sie am häufigsten nutzen.

Kompatibel mit sämtlichen Geräten

Das VPN ist mit sämtlichen Geräten wie auch Betriebssystemen kompatibel. Und es gibt jeweils native Apps, die bis auf iOS alle ähnlich funktionieren.

Mac
Windows
iOS (kein MACE Adblocker und IPsec statt OpenVPN)
Android
Linux
Router
L2TP/IPsec
OpenVPN (außer iOS) – UDP/TCP
PPTP
SOCKS5 Proxy

Für Opera, Chrome und Firefox gibt es Browsererweiterungen. Zur Installation helfen die Tutorials auf der Webseite.

Bei allen Geräten können Sie Ihr Protokoll aussuchen und wählen zwischen:

PIA auf bis zu 10 Geräten

Was ich bei kaum einem Anbieter bis jetzt gesehen habe, sind 10 gleichzeitige Verbindungen. Das ist super. So können Sie alle Ihre Geräte mit dem VPN versehen. Oder Sie teilen das VPN mit Freunden und Familie. So können Sie sogar noch Geld sparen und die VPN Kosten teilen.

Fazit: Private Internet Access Test

Das war mein PIA Test. Sie können bei dem VPN absolut solide Leistungen zu einem günstigen Preis bekommen. Nehmen Sie dafür das 2 Jahres Abo, und Sie bezahlen nur 1,99 Euro im Monat. Und Sie bekommen noch 2 Zusatzmonate geschenkt.

Für wen Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre an erster Stelle stehen, für den ist das VPN perfekt. Man kann sogar Torrents nutzen. Die IP wird zuverlässig versteckt. Sie sind immer anonym.

Nur Streaming ist eher mittelmäßig. Netflix USA funktioniert, Netflix Deutschland und auch Hulu oder Amazon Prime Video leider nicht. Auch die Geschwindigkeiten sind nicht perfekt. Daher gibt es zum Streaming definitiv bessere VPNs. Zum Beispiel meine 3 top VPNs.

Dafür ist PIA mega leicht zu bedienen. Das ist ein absoluter Pluspunkt. Ich habe bei kaum einem VPN so intuitive Apps erlebt. Wirklich super.

Sie möchten sich selbst ein Bild machen? Los geht’s! Holen Sie sich PIA und probieren Sie es aus!

PROS

CONS

  • Sehr sicher
  • Einfache Bedienung
  • Torrent und P2P möglich
  • Super günstig mit 2 Jahresabo
  • Netflix USA funktioniert
  • Kein telefonischer Kundenservice
  • Streaming geht bedingt
  • Geschwindigkeiten mittel

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit PIA streamen?

Ja, das geht. Aber die Geschwindigkeiten sind nicht die besten. Und es werden nicht alle Streaming Dienste entsperrt. Netflix USA funktioniert, Netflix Deutschland oder auch Hulu und Amazon Prime Video funktionieren nicht.

Was kostet PIA?

Für ein 2-Jahresabo zahlen Sie 1,99 Euro im Monat und erhalten zwei gratis Monate. Das ist ein super günstiger Preis. Je kürzer Sie das Abo abschließen, umso teurer wird es.

Hat PIA einen guten Support?

Der Kundenservice ist ok. Er ist rund um die Uhr verfügbar inklusive Live Chat. Das ist cool. Nur telefonisch ist keine Kontaktaufnahme möglich.

Alexandra

Alexandra ist freiberuflicher Journalist und schreibt hauptsächlich über Spiele und Technik, Cybersicherheit und künstliche Intelligenz. Er ist ein starker Verfechter der Online-Privatsphäre und der digitalen Freiheit. Alexandra liebt es, VPNs zu testen und Menschen zu helfen, sicher online zu bleiben.
Mehr Info

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Allgemeine Informationen

Unsere Mailing-Liste
 
Uns Folgen
Suchbegriff eingeben
crossmenu